Feuerwehren in Rheinland-Pfalz digitalisieren Ihre Weiterbildung

Die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz starten ein Crowdfunding, um ihre zusätzliche Weiterbildung zu digitalisieren. Nicht erst seit der Corona-Pandemie zeigen sich die Vorteile einer digitalen Weiterbildung. Denn weit über 90 Prozent der Feuerwehrmänner und -frauen in Rheinland-Pfalz sind ehrenamtlich tätig und müssen ihr Ehrenamt daher mit Beruf, Familie und Freizeit vereinen.

 

Kein leichtes Unterfangen, vor allem nicht in Zeiten, in denen Kitas und Schulen geschlossen haben und der Beruf ins Homeoffice verlagert wird. Doch auch mit den ersten Lockerungen bleibt die Situation fordernd: “Die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehren ist fundamental für die Gefahrenabwehr in Rheinland-Pfalz. Das macht es nicht leichter, wenn die Seminare dann auch noch die Samstage oder späten Nachmittage verbrauchen. Wenn keine Zeit für die Familie bleibt, wird das Ehrenamt so schnell zur Belastung”, erklärt Michael Klein, Geschäftsführer des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz e.V.. Daher möchte der Landesverband seine Weiterbildungsangebote nun digitalisieren.

 

Um den Feuerwehren im Land diese Bürde zu erleichtern, hat der Landesfeuerwehrverband eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Diese soll allen Feuerwehrkräften Lerninhalte von weiterführenden Seminaren zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung stellen und die Belastung senken. “Im digitalen Lernumfeld kann sich schließlich jeder selbst die Zeit einteilen und in seinem eigenen Tempo lernen”, erklärt Benedikt Wolter, Dozent des Landesfeuerwehrverbandes.


Doch eine solche Plattform ist sehr aufwendig zu realisieren. Aus diesem Grund wurde gemeinsam mit der Volksbank RheinAhrEifel das Crowdfunding für die Finanzierung des Digitalen Bildungszentrums ins Leben gerufen. Um das Crowdfunding erfolgreich abzuschließen, sammeln die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz nun digital Spenden, damit die Plattform mit Unterstützung der Bürger realisiert werden kann. Und zu jeder Spende ab fünf Euro gibt die Volksbank zudem noch 10 Euro dazu.

Menschen, die ihre Feuerwehr vor Ort in der Ausbildung unterstützen wollen, können das über folgenden Link tun:

https://voba-rheinahreifel.viele-schaffen-mehr.de/digitalesbildungszentrum

 

Wir setzen auf Euch!

 

Zurück